CLEARWATER, FLORIDA

EINE GEBURTSTAGSFEIER FÜR DIE EWIGKEIT: SCIENTOLOGEN AUS 70 LÄNDERN VERSAMMELN SICH ZU EHREN DES GRÜNDERS, L. RON HUBBARD

13. MÄRZ 2019

Das fröhliche Wochenende der Festlichkeiten zieht Tausende für eine zeitreisende, weltumspannende Würdigung des außergewöhnlichen Lebens und Vermächtnisses von L. Ron Hubbard zum spirituellen Zentrum der Scientology in Clearwater, Florida.

Die Scheinwerfer. Die Ankünfte auf dem roten Teppich. Die Fotografen nehmen den Moment auf. Begeistertes Gerede in einer Vielzahl von Sprachen. Trubel und Begeisterung. Tausende aus 70 Ländern kamen in der Ruth Eckerd Hall in Clearwater, Florida, zusammen. In Abendkleidern und Smokings herausgeputzt, waren sie bereit zum Feiern. Es war die populäre Veranstaltung der jährlichen Geburtstagsfeier über das Wochenende für den Gründer der Religion, L. Ron Hubbard (LRH). Und es gab eine ganze Menge zu feiern, von einer historischen Einweihung zu einer Reihe von Erfolgsgeschichten von Kirchen rund um die Welt und einer kurzen Vorschau auf die nächste Staffel des Scientology Networks – wobei all das das Ausmaß der Expansion von Scientology unterstrich.

Mr Miscavige begrüßt die Teilnehmer bei der jährlichen Feier in der Ruth Eckerd Hall in Clearwater, Florida. Und es gab eine ganze Menge zu feiern, von einer historischen Einweihung zu einer Reihe von Erfolgsgeschichten von Kirchen rund um die Welt und einer kurzen Vorschau auf die nächste Staffel des Scientology Networks – wobei all das das Ausmaß der Expansion von Scientology unterstrich.

Der Abend begann mit einer meisterhaften musikalischen Darbietung, welche die Teilnehmer auf ihre Füße brachte und erkennen ließ, dass dieser außergewöhnliche Abend unzählige Abenteuer bieten würde. Tatsächlich war dies die Weltklasseeinführung für den Moment, als das kirchliche Oberhaupt der Scientology Religion, Mr David Miscavige, die Bühne unter donnerndem Applaus und lang anhaltender Standing Ovations betrat.

„Willkommen beim Abend, an dem wir unseren Gründer ehren. Nicht, dass Sie nie seine Bekanntschaft gemacht hätten. Aber da dies ein förmlicher Abend ist, lassen Sie uns mit einigen Grundlagen beginnen. Im vergangenen Jahr gab es neue Scientology Kirchen in jedem geografischen Gebiet, neue Einrichtungen für den Fortschritt ganzer Kontinente, ganz zu schweigen von einem brandneuen Jahr – 2019 –, das nie in Vergessenheit geraten wird, selbst wenn es gerade erst angefangen hat. Kurz gesagt, unsere Expansion ist überwältigend, und natürlich entspringt all das aus dem Leben und Vermächtnis eines Menschen – L. Ron Hubbard.“

Und dieses Leben und Vermächtnis hat einen unauslöschlichen Einfluss auf die Welt gehabt. Er wurde am 13. März 1911 geboren, und sein Biograf, Mr Dan Sherman, machte in seinem Vortrag deutlich, dass L. Ron Hubbard ein Mann war, der die Menschlichkeit in jedem einzelnen erkannte, den er traf. Er widmete sich dem einzelnen so, dass er einen bleibenden Eindruck hinterließ. Mr Sherman nahm das Publikum mit auf eine Reise, die fünf Jahrzehnte mit einer Reihe von außergewöhnlichen Tagen im Leben von L. Ron Hubbard umspannte. Dazu gab es noch Video-Interviews mit Leuten, deren Leben sich dadurch für immer veränderte, dass sie ihm begegneten.

Die Präsentation begann 100 Meter über den Getreidefeldern des Mittleren Westens, wo ein zwanzigjähriger Kunstflieger namens „Flash“ Hubbard den Ortsansässigen einschließlich eines neunjährigen Modelflugzeug-Enthusiasten zeigte, was es heißt, zu fliegen. Dieser Junge – heute ein erwachsener Mann – erinnerte sich daran, wie der junge Pilot den neugierigen Bewohnern – einem nach dem anderen – nach einer Landung auf einer Kuhweide die Gelegenheit gab, über die Felder emporzusteigen. Dieser Anlass hinterließ einen solchen Eindruck auf die Einheimischen, dass dieser Tag ein halbes Jahrhundert später als L. Ron Hubbard Tag gewürdigt wurde.

Mr Sherman legten den Rahmen als nächstes mit einem Schriftsteller-Refugium auf einem Hügel oberhalb von Port Orchard, Washington, fest, wo Mr Hubbard seinen ersten Roman verfasste, eine Geschichte über die Schwarzfußindianer. Das Publikum erfuhr von einem weiteren Zeitzeugen, einem Repräsentanten der Schwarzfußindianer, der L. Ron Hubbard in dieser mit Zedernholz ausgekleideten Hütte als junger Mann begegnete, wo er über seinen Roman sprach „und die Geschichte lebendig werden ließ“. Er sagte, es sei „ein besonderer Tag“ gewesen.

Mr Shermans Auszüge aus dem Leben und Einsichten zu L. Ron Hubbard umfassten auch die Berichte eines Herrn, der durch ein Gespräch mit dem Mann, der ihn aus einem Hurrikan in New Jersey rettete, inspiriert wurde, einer Karriere in der Wissenschaft nachzugehen und ein weiterer, der sich lebhaft an seine Jugendtage als Hilfskellner erinnerte, wobei er dank eines großzügigen Kunden namens Mr Hubbard eine Lektion über die Wichtigkeit von Bildung erhielt, die er sich zu Herzen nahm. Mr Sherman beendete seine Präsentation in den 1980er‑Jahren in Kalifornien im Gold Country. Er entzückte das Publikum mit einem Interview einer jungen Frau von Sears Roebuck, die ein Verkaufsbesuch bei Mr Hubbards Zuhause machte und einen goldenen Nachmittag erlebte, den sie nie vergessen würde: „Wenn Sie jemanden so bedeutenden treffen, dann hinterlässt dass einen ganz besonderen Eindruck auf Sie.“

Der Abend gelangte dann im Schnellvorlauf zu 2019 und einer Preisverleihung, die den Geist des Abends unterstrich – eine Feier der Expansion. Vor mehr als vierzig Jahren wurde LRH gefragt, was er sich zum Geburtstag wünsche. Seine Antwort war das Geschenk, dass Scientology Orgs und Missionen im Namen der Erbringung spiritueller Freiheit gedeihen. Im Laufe der Jahre haben Scientology Kirchen rund um die Welt ein Spiel daraus gemacht und wetteifern in einer von vier Ligen. Die diesjährigen Meister haben alle rekordverdächtige Leistungen vollbracht. Dabei handelt es ich um die Scientology Mission von Ulm, Deutschland; die Scientology Kirche in Stuttgart, Deutschland; die Fortgeschrittene Organisation und Saint Hill Großbritannien; und das Kontinentale Verbindungsbüro von Europa.

All das Tamtam und die Begeisterung boten die optimale Voraussetzung für die bedeutendste Anerkennung von Mr Hubbards Vermächtnis an diesem Abend. „Somit gelangen wir zum Höhepunkt dieses Geburtstagsspiels von 2019“, sagte Mr Miscavige. „Obwohl Sie zweifellos davon gehört haben und möglicherweise sogar Zeuge davon waren, ist es an der Zeit, die Fakten auf den Tisch zu legen.“

Und damit präsentierte Mr Miscavige die krönende Leistung der Expansion dieses Jahres, die Einweihung der ersten neuen Fortgeschrittenen Organisation in über 35 Jahren. Die historische Einweihung eines majestätischen Schlosses auf neun Hektar Highveld macht die fortgeschrittenen spirituellen Stufen von Scientology zum ersten Mal auf afrikanischem Boden erhältlich und war die Verwirklichung eines Traums, der von Mr Hubbard vor mehr als 50 Jahren zum ersten Mal zum Ausdruck gebracht wurde. Die Präsentation berichtete von einer Reihe monumentaler Feierlichkeiten, von der großartigen Eröffnung, die von nationalen Würdenträgern als „ein Erwachen unseres geliebten Afrikas“ begrüßt wurde bis hin zu einer monumentalen Zusammenkunft von Stammesführern. Nur wenige Tage nach der Eröffnung war das Schloss Gastgeber für ein „Gipfeltreffen der Throne“, bei dem sich 14 Monarchen aus fünf afrikanischen Nationen versammelten. Der Ehrengast der Veranstaltung, Königin von Saba III, Kaiserliche Majestät der afrikanischen Königreiche, bestätigte L. Ron Hubbard dafür, „die Mittel zu finden, um alle Königreiche und Völker dieser Wiege von Afrika zu vereinen“.

Schließlich wendeten sich alle Augen für eine spannende und unterhaltsame Präsentation auf den riesigen Bildschirm, welche die wegweisende Ära der Expansion hervorhob – dieses Mal über den Äther. Nur vor 12 Monaten legte die Religion den Schalter des Scientology Networks um, und brachte der Welt somit die Stimme, die Geschichte und die Botschaft der Scientology – ungefiltert, unerschrocken, anders als alles andere im Fernsehen. Und die Industrie nahm das zur Kenntnis und zeichnete den Sender mit über 30 Awards für außerordentliche Programminhalte aus, wobei die letzten fünf L. Ron Hubbard anerkennen, die autobiografische Serie L. Ron Hubbard: in His Own Voice und L. Ron Hubbard Library Presents – seine bahnbrechenden Werke auf Film zum Leben erweckt. Dementsprechend fesselte Mr Miscavige alle Anwesenden mit einer audiovisuellen Vorschau darauf, was das „Jahr Zwei“ des Scientology Networks zu bieten hat.

Als die spektakuläre Geburtstagsfeier zum Ende kam (natürlich mit einem riesigen Kuchen), zog die fröhliche Menschenmenge zur Flag Land Base weiter, wo die feierliche Atmosphäre über das ganze Wochenende zu vernehmen war. Vom historischen Fort Harrison bis hin zum Oak Cove und Sandcastle waren alle Refugien von Scientologen ausgebucht, die an geplanten und improvisierten Zusammenkünften in den vielen Seminar- und Konferenzzentren von Flag teilnahmen.

Die Festlichkeiten fanden ihren Höhepunkt mit dem jährlich stattfindenden Patronball in Flag, einer Gala der International Association of Scientologists (IAS), bei der jene Mitglieder bestätigt werden, deren Bemühungen die humanitären Initiativen der Scientology unterstützen, die Millionen von Menschen auf der ganzen Welt zugutekommen.

Das Wochenende wurde von einem gemeinschaftlichen Geist der Feier und Hoffnung gekennzeichnet, der durch L. Ron Hubbard inspiriert wurde, nämlich dass die Menschheit die ihr innewohnende Größe realisieren und ihre lang ersehnten Träume erfüllen kann. Mr Miscavige fasste diesen gemeinschaftlichen Geist zusammen, indem er sagte:

„LRH sagt uns, dass wir nur so lebendig sind, wie wir noch immer an Träumen festhalten.

Und obwohl wir diese Träume nicht in einem einzigen Atemzug erfüllen können, besitzen wir dennoch die Tech, um sie schließlich zu realisieren.

Und sogar noch mehr, wir verfügen über die Mittel, um den beständigsten Traum jedes spirituellen Wesens zu erfüllen, nämlich völlige spirituelle Freiheit – was natürlich sowohl unser Anfang als auch unser Ende ist.“

Und damit endete die 108. Geburtstagsfeier und weitere 12 Monate der Inspiration begannen – und in Anbetracht der Tatsache, dass der Einfluss von L. Ron Hubbard weiterhin anwächst, wird das nächste Jahr voll von außergewöhnlichen Erfolgen und Abenteuern sein.