KATHMANDU, NEPAL • 20. SEPT. 2013

NEPAL WEIHT NATIONALES NARCONON
DROGENREHABILITIERUNGSZENTRUM AUF DER SPITZE DES HUBBARD’S PEAK EIN

Am 20. September 2013 wurde ein neues Drogenrehabilitierungszentrum in Kathmandu in Nepal eingeweiht. Die Eröffnung des neuen hochmodernen Zentrums wurde durch großzügige Beiträge von der International Association of Scientologists ermöglicht.

Die stationäre Drogenrehabilitierungs-Einrichtung umfasst vier Stockwerke und bietet Platz für 100 Betten. Sie befindet sich auf dem Hubbard’s Peak. Dieser Gipfel wurde umbenannt, um den Philanthropen L. Ron Hubbard zu ehren, der eine Technologie zur Drogenrehabilitierung entwickelte, die beim Narconon Programm eingesetzt wird.

Die feierliche Eröffnung des neuen Narconons von Nepal wurde am 20. September 2013 von über 1000 Gästen und Würdenträgern begangen, einschließlich des Vizepräsidenten Nepals Parmanand Jha. Diese stationäre Drogenrehabilitierungs-Einrichtung umfasst vier Stockwerke und bietet Platz für 100 Betten. Sie befindet sich im Vorgebirge des Himalaya auf dem Hubbard’s Peak. Dieser Gipfel wurde im Jahr 2010 umbenannt, um den Philanthropen L. Ron Hubbard zu ehren, der eine Technologie zur Drogenrehabilitierung entwickelte, die beim Narconon Programm eingesetzt wird.

Der Leitende Direktor von Narconon Nepal, Basanta R. Kunwar, brachte seinem Land das Programm im Jahr 2004. Als Polizist mit 20 Jahren Diensterfahrung und ehemaliger höherer Polizeiinspektor von Kathmandu war sich Mr. Kunwar der Beziehung zwischen Drogen und Verbrechen deutlich bewusst sowie der Dringlichkeit, etwas gegen das Drogenproblem des Landes unternehmen zu müssen. Unter seiner Führung und Anleitung wuchs Narconon Nepal von einem Gebäude zu einem Komplex von sieben Einrichtungen in Kathmandu an. Das neue Zentrum bedeutet nun eine dreifache Expansion.

Narconon Nepal hat bereits Hunderte aus dem Griff der Abhängigkeit befreit. Das Zentrum führte zusammen mit der Landespolizei Drogenaufklärungsseminare in allen 75 Bezirken des Landes durch und informierte somit 650.000 Menschen über die Fakten über Drogen und Abhängigkeit. Mithilfe von Verbreitung durch die Medien brachte Narconon Nepal seine Message der Hoffnung an über 56 Millionen in Südasien, Großbritannien und im Nahen Osten.

Bei seiner Ansprache an die Versammelten sagte Mr. Kunwar: „Wir sind hier, um die lebensrettenden Dienste von Narconon jedem in Nepal verfügbar zu machen, der unsere Hilfe benötigt. Und wir beabsichtigen, mithilfe unserer Ausbildungs- dienste in dieser Einrichtung ganz Südasien zu erreichen, sodass andere in diesem großartigen Teil der Welt sich L. Ron Hubbards funktionierende Technologie der Drogenrehabilitierung zunutze machen können.“

Um Narconon offiziell zu gratulieren, sagte Vizepräsident Parmanand Jha: „In den letzten Jahren stellte Narconon Nepal unserem Volk seine unverzichtbaren Dienste zur Verfügung. Die Schüler, die Narconons Unterweisung in der Drogenaufklärung beiwohnten, waren danach informiert und sich der Fakten über Drogen bewusst – so wie es jeder nepalesischer Jugendliche sein sollte. Da Hunderttausende Schüler und Studenten in unseren Schulen und Universitäten nun durch Narconon informiert wurden, schaffen Sie eine Generation, die sich selbst gegen Drogen verteidigen und unsere Kultur retten kann. Währenddessen haben Sie mit Ihrer Arbeit auf dem Gebiet der Drogenrehabilitierung das Leben früherer Abhängiger und deren Familien für immer verändert. Angesichts der Schaffung dieses Zentrums unterstütze ich Ihre Bemühungen, um Nepal zu einer drogenfreien Nation zu machen.“

Der stellvertretende Generalinspekteur, Mr. Vishma Prasai, verlieh seinem Stolz darauf Ausdruck, dass Nepal diesen lebenswichtigen Dienst nicht nur für das eigene Land, sondern auch für die Nachbarstaaten zur Verfügung stellt: „Nepal kann auf den heutigen Tag stolz sein, da wir nicht nur die Räumlichkeiten für Narconon vergrößern, sodass es seine Arbeit in noch größerem Umfang erledigen kann, sondern wir öffnen auch unsere Türen, um mit diesem Programm allen Völkern in Südasien zu helfen. Dies ist eine Ehre und ein Privileg für alle Menschen Nepals.“

Der ehemalige Gesundheitsminister, Dr. Bansidhar Mishra, berichtete über die Resultate des Narconon Programms: „Als ich im Jahr 2008 Gesundheitsminister wurde, hatte ich das Glück, als Sprecher zu einer Narconon Graduierung eingeladen zu werden. Dort sah ich mit eigenen Augen die erstaunlichen Resultate von Narconon. Ehemalige Drogenabhängige waren auf eine unvergleichliche Weise gerettet worden, sodass sie ihr Leben zurückerhielten. Ihre engagierte und unermüdliche Arbeit half uns, die Menschen Nepals vor der Plage der Drogenabhängigkeit zu schützen.“

Mr. Devendra Sharma, der 30 Jahre lang als Richter in nepalesischen Gerichten tätig war, sagte: „Mr. L. Ron Hubbard entwickelte diese faszinierende Technologie, das Narconon Programm. Ehemalige Drogenabhängige, die einst ihre Familien und Gemeinden zerstörten, sind nun verantwortungsbewusste Mitglieder der Gesellschaft; sie helfen ihren Familien, sie helfen ihren Gemeinden und tragen zu einem besseren Nepal bei. Dies ist wahrhaftig eine Leistung.“

_________________

Seit fast 50 Jahren bietet das Narconon Programm Abhängigen eine drogenfreie Methode zur stabilen Erholung. Das Programm richtet sich nicht nur an die geistige und körperliche Entkräftung, die durch Drogenmissbrauch herbeigeführt wird, sondern auch an die Gründe, aus denen eine Person überhaupt erst zu Drogen gegriffen hat. Das vollständige Rehabilitierungsprogramm besteht aus drogenfreiem Entzug und Entgiftung. Dem folgen Kurse für Fertigkeiten, um das Leben zu bewältigen, durch die eine Person lernt, ihre Probleme ohne Drogen zu lösen. Zehntausende, die das Narconon Programm abgeschlossen haben, führen seitdem drogenfreie, produktive Leben.

Seit der Gründung von Narconon haben Mitglieder der Scientology Kirche diese Organisation unterstützt und führen diese Tradition fort, um dabei zu helfen, eine Welt ohne Drogen zu erschaffen. Ihre Unterstützung nimmt viele Formen an: Beisteuerung eigener Zeit, finanzielle Unterstützung und sogar Gründung eigenständiger Narconon Einrichtungen. Tatsächlich erbaute Narconon im Jahr 2001 mit der großzügigen Hilfe von Scientologen das führende Drogenrehabilitierungs- und internationale Ausbildungszentrum Narconon Arrowhead. Es steht auf gut 100 Hektar Waldland im Südosten des US-Bundesstaates Oklahoma und ist die weltweit größte derartige Einrichtung.